Altersunterschied in der Beziehung

Hoher Altersunterschied – Hat meine Beziehung eine Chance

Beziehungen, bei denen ein Partner deutlich älter als der andere ist, stehen immer auf einem besonderen Prüfstand. Zu Recht?

50 Tipps für die perfekte Beziehung 

Mit diesem gratis Tipp-Paket wirst du Deine Beziehung retten und stärken 

  • Du wirst erkennen was euch fehlt und auf was es ankommt
  • Du wirst Deine Beziehung zu einem glücklichen Miteinander machen

Zumindest ist eine Partnerschaft mit einem großen Altersunterschied nicht immer ganz leicht und sieht sich regelmäßig der Kritik Außenstehender ausgesetzt.

Welcher Altersunterschied in der Beziehung gilt als normal?

Wo die Liebe hinfällt! Wenn man sich verliebt, spielen Äußerlichkeiten und Alter nicht immer eine Rolle. Es sind schließlich die inneren Werte, auf die es den meisten ankommt. Da sollten ein paar Jahre mehr oder weniger keine Rolle spielen. Tatsächlich basieren die meisten Beziehungen jedoch auf einem recht ausgewogenen Altersverhältnis. Paare mit einem Altersunterschied von bis zu zehn Jahren gelten als „normal“. Statistisch gesehen trennt die meisten Paare ein Altersabstand von durchschnittlich vier bis fünf Jahren.

Während früher der Mann als Versorger der meist deutlich ältere war, sind sich Paare im Zuge der Emanzipation altersmäßig nähergekommen. Bei den nun vorherrschenden Altersunterschieden spielt es keine Rolle mehr, ob der Mann oder die Frau älter ist. Selbst bei Paaren mit sehr hohem Altersunterschied ist es heute ebenso keine Seltenheit mehr, wenn die Frau die ältere ist.

Bei aller Modernität: Altersabstände, die die normalen zehn Jahre überschreiten, können nicht nur von der Gesellschaft als problematisch angesehen werden, sondern werden oft auch innerhalb der Beziehung zum Problem.

Wenn die Liebe nicht der Norm entspricht

Ein deutlich älterer Mann mit einer jungen Frau an seiner Seite, eine ältere Dame in Begleitung eines jungen Mannes – dieser Anblick verunsichert auch heute noch viele. Denn schließlich entspricht ein Altersabstand von mehr als zehn Jahren nach wie vor nicht der Norm.

Manche Paare verlieben sich einfach in einen Menschen, ohne dass das Alter eine Rolle spielt. Gleichzeitig hat sich unsere Gesellschaft insofern verändert, als bestimmte Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen und berufliche Tätigkeiten nicht mehr bestimmten Altersklassen zugeschrieben werden können. Selbst der Zeitpunkt der Familiengründung ist nicht mehr auf die jungen Jahre beschränkt. Somit vermischen sich verschiedene Altersklassen heute vielmehr als in früheren Zeiten. Das Alter spielt also immer weniger eine Rolle.

Manche Menschen suchen aber auch bewusst oder unbewusst, aber zielsicher nach einem älteren Partner. In psychologischer Hinsicht kommt manchmal ein Vater- bzw. Mutterkomplex zum Tragen, also eine nicht verarbeitete Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Beziehung. Doch das ist nicht immer eine Erklärung dafür, dass sich junge Menschen in deutlich ältere Verlieben. Es sind vielmehr die Attribute des jeweiligen Alters, die den Partner interessant machen. So gibt es beispielsweise junge Frauen, die an älteren Männern die Erfahrung und Selbstsicherheit schätzen und von seiner Lebenserfahrung profitieren. Der Mann wiederum fühlt sich von der Jugendlichkeit und Vitalität der jungen Frau angezogen. Eine ältere Frau wiederum kann auf einen jungen Mann besonders attraktiv wirken, weil sie selbstbewusst und unabhängig durchs Leben geht und im Laufe der Zeit gelernt hat, worauf es im Leben ankommt. Sie wiederum könnte am jungen Partner die Lebensfreude und Spontanität genießen, die ältere Männer in ihrem Umfeld vielleicht vermissen lassen.

Dies sind natürlich allgemeine Beispiele, die nicht immer zutreffen müssen. Doch auf jeden Fall werden wir alle durch unsere Lebensjahre und unterschiedlichen Erfahrungen geprägt und erlangen so mit den Jahren eine völlig andere Reife, die in bestimmter Hinsicht attraktiv sein kann.

Gesellschaftlicher Druck

Auch wenn für Dich das Alter vielleicht keine Rolle spielt: Wenn Du einen deutlich älteren Partner an Deiner Seite hast, musst Du Dich darauf einstellen, dass die Gesellschaft einen bestimmten Druck auf Dich ausübt.

Ist der Altersabstand deutlich sichtbar, wirst Du damit leben, immer und überall schief angeschaut zu werden. Fragen wie „Ist das Deine Tochter?“ oder „Ist das Dein Vater?“ sind peinlich und manchmal auch demütigend. Du ahnst, was in den meisten Köpfen der Menschen vorgeht.

Die meisten Mitmenschen können einfach Liebe als Erklärung für den Altersunterschied kaum akzeptieren. Sie suchen nach Gründen und sehen diese oft in niederen Gefilden. So müssen sich Frauen mit einem älteren Partner häufig dem Vorwurf stellen, sie seien nur auf Geld aus oder suchten einen Versorger. Männern mit einer jüngeren Partnerin wird unterstellt, sich nicht an eine Frau heranzuwagen, die sich auf Augenhöhe befindet oder sie benötigen lediglich ein hübsches Vorzeigeobjekt. Bei der Konstellation ältere Frau – jüngerer Mann sehen die Vorurteile vergleichbar aus.

Nun mag man meinen, dass es einem egal sein könne, wie andere denken. Doch auf Dauer ist es ermüdend, sich all diesen Vorurteilen zu stellen. Ständig in eine Schublade gesteckt zu werden ist frustrierend und nagt am Selbstwertgefühl. Darüber hinaus wird es immer Menschen geben, die Deine Beziehung nicht akzeptieren und Dich daher ablehnen. Gleichzeitig wird das ständige Vorurteil vielleicht auch einmal Zweifel säen. Es ist nicht leicht, trotz all des äußerlichen Drucks weiterhin an die Beziehung zu glauben.

Wann wird ein großer Altersunterschied zum Problem?

Manchmal reicht Liebe allein einfach nicht aus. Es mag Lebensphasen geben, in denen es egal ist, ob der Partner älter ist oder nicht. Beziehungskisten entstehen so schnell nicht daraus. Doch der Altersunterschied birgt dennoch Konfliktpotenzial. Je nachdem, in welcher Lebensphase Du Dich befindest, können die Vorstellungen, Erwartungen und individuellen Bedürfnisse mehr oder weniger voneinander abweichen.

Bei Paaren mit einem als normal zu bezeichnenden Altersabstand ist davon auszugehen, dass sie sich gemeinsam weiterentwickeln und ihre Erwartungen an das Leben und die Bedürfnisse entsprechend parallel verändern. Bei Paaren mit großem Altersunterschied kann es hier zu deutlicheren Abweichungen kommen. So kann es beispielsweise sein, dass eine Frau mit Mitte Zwanzig hervorragend mit ihrem 20 Jahre älteren Partner harmoniert. Ist sie jedoch Mitte 40, hat er das Pensionsalter erreicht und womöglich völlig andere Bedürfnisse als sie. Hier kann die einst harmonische, funktionierende Beziehung plötzlich sich so entwickeln, dass es immer weniger Gemeinsamkeiten gibt.

Dies muss nicht zwangsläufig so sein, ist jedoch bei Paaren mit großem Altersunterschied ein nicht zu unterschätzender Faktor. Studien belegen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Trennung mit der Größe des Altersunterschiedes steigt.

Kann hoher Altersunterschied in der Beziehung funktionieren?

Selbstverständlich können statistische Daten nichts darüber aussagen, wie die Erfolgschancen für die eigene Beziehung stehen. Auch potenzielle Konflikte müssen sich nicht entfalten. Natürlich hat die Beziehung auch in einem solchen Fall gute Chancen. Unter Umständen gilt es einfach, die Probleme, die sich mit dem Altersunterschied ergeben, im Auge zu behalten und entsprechend gegen zu wirken. Versuche, trotz des Altersunterschiedes auf Augenhöhe zu bleiben. Zeige Verständnis für die Belange des anderen und seine individuelle Entwicklung und versuche, seine Erwartungen und Wünsche soweit es geht zu teilen. Driften diese auseinander, so spricht nichts dafür, sich unabhängig davon Freiraum zu verschaffen und auch innerhalb der Partnerschaft eigene Wege zu gehen.

Wie hilfreich war diese Information für Dich?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Geht so Ok Gut Sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%